Home
Marketplace
Blog
FAQ
Anmelden  

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Nutzung von Zappter akzeptierst du die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (ABG) der Zappter AG für die
Erstellung von mobilen Applikationen und Webseiten.

Bitte lies die ABG unten sorgfältig durch.
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zappter AG für den Dienst namens Zappter zur Erstellung von mobilen Applikationen und Webseiten, die für die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert sind (nachfolgend gemeinsam als "Apps" bezeichnet).
Diese AGB regeln die Bedingungen für die Nutzung der von der Zappter AG (nachfolgend "Anbieter", "wir" oder "uns" genannt) im Zusammenhang mit Zappter erbrachten Leistungen an Kunden, die Apps mit Zappter erstellen (nachfolgend "Nutzer" genannt). Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers finden keine Anwendung. Sie gelten auch dann nicht, wenn der Anbieter ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

1. Zappter Plattform

Der Anbieter erbringt seine Leistungen über die Website www.zappter.com sowie weitere zu dieser Domain gehörende Subdomains (nachfolgend "Zappter Platform").

2. Benutzerkonto

Die Nutzung von Zappter erfordert eine Registrierung für ein Nutzerkonto. Die Registrierung einer juristischen Person darf nur durch eine vertretungsberechtigte natürliche Person von Zappter durchgeführt werden. Wir können die Annahme von Registrierungen jederzeit ohne Angabe von Gründen ablehnen.

3. Serviceangebot von Zappter

Mit Zappter bietet der Anbieter dem Nutzer die Möglichkeit, Apps auf Basis von Software-as-a-Service zu erstellen. Weitere Einzelheiten zu den Leistungen und Funktionen sind auf der Zappter-Plattform beschrieben. Der Anbieter ist berechtigt, Zappter jederzeit selbstständig zu aktualisieren und zu erweitern, wenn dies für den Nutzer sinnvoll ist. Der Anbieter bietet Zappter in verschiedenen Modellen mit unterschiedlichen Leistungs- und Servicelevels an. Die aktuellen, verfügbaren Modelle sowie deren Leistungs- und Serviceumfang können auf der Zappter-Plattform eingesehen werden. Es gelten die zum Zeitpunkt der Nutzung durch den Nutzer verfügbaren Modelle.
Der Vertrag über die Nutzung von Zappter und anderen vom Anbieter angebotenen Diensten kommt durch Aktivierung der Option "Ich stimme den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu" bei der Online-Registrierung des Nutzerkontos oder durch Abschluss eines separaten Nutzungsvertrages zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande. Der Anbieter ist berechtigt, Teile seiner Leistungen und Produkte durch Dritte erbringen zu lassen.
Der Anbieter nutzt für den Betrieb seiner weltweit angebotenen Dienste Rechenzentren in verschiedenen Ländern Europas, Amerikas, Asiens und Australiens, wobei dem Nutzer der Serverstandort zugewiesen wird, der seinem Sitz/Ort geographisch am nächsten liegt. Die Backend-Dienste der App (im Gegensatz zum Frontend in den App-Stores) verbleiben auf den von uns angemieteten Servern. Der Provider stellt die Funktionen von Zappter mit einer Verfügbarkeit von 97% im Kalendermonat zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Nutzung aus zwingenden technischen Gründen oder aufgrund von notwendigen Wartungsarbeiten unterbrochen oder beeinträchtigt ist.
Der Anbieter schuldet keinen Erfolg für die mit Zappter erstellten Apps. Insbesondere kann der Anbieter nicht garantieren, dass die mit Zappter erstellten Apps die Prüfung durch die Betreiber der jeweiligen App Stores bestehen und in den jeweiligen App Store eingestellt werden. Diese Entscheidung liegt außerhalb des Einflussbereiches des Anbieters. Mit der Einreichung im jeweiligen App Store unterliegt die App den für den jeweiligen App Store geltenden Bedingungen. Diese können im jeweiligen App Store eingesehen werden.
Der Anbieter ist berechtigt, das Unternehmen und das Logo des Nutzers in Referenzlisten aufzuführen und diese im Internet oder in Printmedien zur sachlichen Information zu veröffentlichen. Weiterhin räumt der Nutzer dem Anbieter das Recht ein, verwendete App-Namen und Icons in Referenz- und Übersichtslisten zu verwenden.

4. Rechte und Pflichten des Nutzers

4.1 Rechte

Mit Abschluss des Vertrages erwirbt der Nutzer das Recht, die Leistungen des Anbieters im Rahmen des vom Nutzer gewählten Leistungsumfangs während der Laufzeit des Vertrages gegen Zahlung der Vergütung gemäß Ziffer 6 zu nutzen. Die dem Nutzer nach dem Vertrag eingeräumten Nutzungsrechte enden mit dem Ende des Vertrages.
Apps werden nur in ausführbarem Code und ohne Dokumentation übertragen. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf die Überlassung von Quellcode, Designmaterial oder sonstigen Informationen.

4.2 Verpflichtungen

Der Nutzer hat bei der Erstellung seines Nutzerkontos vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen und bei einer nachträglichen Änderung die abgefragten Daten in seinem Nutzerkonto unverzüglich zu aktualisieren.
Der Nutzer ist verpflichtet, die Sicherheit seines Nutzerkontos zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass sein Benutzername und das dazugehörige Passwort Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Der Nutzer ist verpflichtet, den Anbieter unverzüglich zu informieren, wenn ein Missbrauch des Passworts oder des Nutzerkontos vorliegt oder Anhaltspunkte für einen drohenden Missbrauch bestehen.
Der Nutzer ist verpflichtet, die Daten nach dem aktuellen Stand der Technik zu sichern. Der Kunde kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherten Daten jederzeit als PDF/Excel-Datei exportieren.
Der Nutzer ist verpflichtet, Zappter und die vom Nutzer mit Zappter erstellten Apps nicht rechtswidrig, illegal oder sittenwidrig zu nutzen. Dementsprechend ist der Nutzer verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die von ihm unter seinem Nutzerkonto gespeicherten oder von seinem Nutzerkonto oder seiner App aus verbreiteten Inhalte nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter verstoßen.
Der Nutzer ist verpflichtet, vor jeder Speicherung und Veröffentlichung einer App sicherzustellen, dass die erforderlichen Rechte an den Inhalten (z.B. Text, Fotografie, Bilder, Grafiken, Video, Musik) vollständig vorliegen. Sind auf Fotos und Videos Personen erkennbar, so liegt es in der Verantwortung des Nutzers sicherzustellen, dass die Zustimmung der betroffenen Person(en) vorliegt.
Der Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, die für die rechtsgültige Verbreitung und Nutzung der App erforderlichen Erklärungen (namentlich, aber nicht ausschließlich, Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärungen, Impressum, Disclaimer) zu erstellen und rechtsgültig anzuwenden.
Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Apps und die Inhalte von Apps zu prüfen. Eine Verpflichtung zur Prüfung einer App besteht nicht. Stellt der Anbieter fest oder wird ihm über Dritte mitgeteilt, dass über ein Nutzerkonto oder eine zugehörige App Inhalte verbreitet werden, die diesen AGB widersprechen, ist der Anbieter berechtigt, betroffene Inhalte mit sofortiger Wirkung vorübergehend zu sperren und/oder zu löschen und/oder den Nutzer vorübergehend oder dauerhaft von der Nutzung von Zappter auszuschließen und den laufenden Nutzungsvertrag fristlos zu kündigen.
Der Nutzer wird den Anbieter für alle Schäden, die durch die vertragswidrige Nutzung von Zappter durch den Nutzer verursacht werden, vollumfänglich schadlos halten und den Anbieter von allen Kosten (einschließlich Prozesskosten) freistellen.

5. Rechte an geistigem Eigentum

Die Zappter Plattform sowie alle dort vom Anbieter angebotenen Dienste sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind vorbehalten. Das unautorisierte Kopieren, Weiterverwenden oder Verändern der Gestaltung und der Inhalte der Website ist nicht gestattet. Auf der Zappter-Plattform zur Verfügung gestellte Texte, Textteile, Grafiken, Tabellen oder Bildmaterial dürfen ohne vorherige Zustimmung des Anbieters nicht vervielfältigt oder verbreitet werden.

6. Entlohnung und Zahlungsbedingungen

Es gilt die zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Leistung auf der Zappter-Plattform veröffentlichte aktuelle Preisliste.
Das geschuldete monatliche Entgelt ist im Voraus fällig. Zur Zahlung werden die auf der Zappter-Plattform angegebenen Zahlungsmittel akzeptiert. Mit der Buchung einer kostenpflichtigen Dienstleistung oder eines Produktes ermächtigt der Kunde den Anbieter, fällige Zahlungen über das jeweils gültige Konto einzuziehen.
Bei Zahlungsverzug ist der Anbieter berechtigt, das Benutzerkonto des Nutzers für die Dauer des Verzuges zu sperren. Weitergehende Ansprüche und Rechte bleiben hiervon unberührt. Die dem Anbieter durch den Zahlungsverzug entstandenen Kosten sind vom Nutzer in voller Höhe zu erstatten.

7. Gewährleistung und Haftung

Der Anbieter leistet Gewähr für die vereinbarte Beschaffenheit der bestellten Leistungen und dafür, dass der Nutzer diese ohne Verletzung von Rechten Dritter vertragsgemäß nutzen kann. Führt die vertragsgemäße Nutzung der Dienste und/oder Leistungen des Anbieters zu einer Verletzung von Urheberrechten oder sonstigen gewerblichen Schutzrechten Dritter, wird der Anbieter auf eigene Kosten nach seiner Wahl entweder das Recht zur weiteren vertragsgemäßen Nutzung verschaffen oder die Apps oder sonstigen Leistungen in für den Nutzer zumutbarer Weise derart abändern oder ersetzen, dass eine Verletzung von Rechten Dritter nicht mehr gegeben ist. Ist dies zu wirtschaftlich angemessenen Bedingungen oder in angemessener Frist nicht möglich, sind sowohl der Nutzer als auch der Anbieter zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Der Anbieter wird den Nutzer von unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen der Inhaber von Schutzrechten freistellen.
Der Anbieter haftet nur für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Die Haftung für einfache Fahrlässigkeit und für Erfüllungsgehilfen ist ausgeschlossen. Die vorgenannte Haftungsbeschränkung gilt nicht für die Haftung des Anbieters für Personenschäden und Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

8. Datenschutz und Sicherheit

Der Anbieter wird die Daten des Nutzers nur im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses verwenden und die geltenden Datenschutzbestimmungen beachten. Der Anbieter ist berechtigt, zur Durchführung des Vertrages Unterauftragnehmer einzuschalten und die vom Nutzer eingestellten Inhalte und alle im Rahmen dieses Vertrages erhobenen personenbezogenen Daten an diese Unterauftragnehmer zu übermitteln bzw. zugänglich zu machen. Der Anbieter wird seine Mitarbeiter und Unterauftragnehmer auf die Einhaltung des Datenschutzes verpflichten. Die Durchführung des Vertrages, insbesondere die Übermittlung der Inhalte, die Datenverarbeitung und der Service, können unverschlüsselt über das Internet erfolgen.

9. Vertragsdauer und Kündigungsmodalitäten

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann sowohl vom Nutzer als auch vom Anbieter mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Kündigungen müssen schriftlich per Brief, per E-Mail, per Fax oder, sofern diese Möglichkeit besteht, über das Nutzerkonto des Nutzers erfolgen.
Mit Wirksamwerden der Kündigung wird das Konto des Nutzers gesperrt und die auf den Servern von Zappter gespeicherten Inhalte werden gelöscht.

10. App Einreichung

Um deine App in den App Stores einzureichen, musst du das Plugin "Publish iOS & Android App" abonnieren. Dieses Plugin ermöglicht es dir, deine App-Präsenz anzupassen und beim Zappter Team einzureichen. Das Zappter Team ist die erste Instanz, die du passieren musst. Das Zappter Team wird deine App überprüfen und kann sie ablehnen oder aufgrund von fehlenden Informationen, schlechten Fotos oder anderem ablehnen. Du kannst sie erneut einreichen, sobald du die Probleme behoben hast. Der Grund für unsere Aktion, die App zu überprüfen, ist, dass Apple Apps mit den folgenden Gründen ablehnt:

  • Schlechtes Design, schlechte App Store Präsenz
    Deine App entspricht nicht den Designrichtlinien und der Philosophie von Apple.

  • Es macht keinen Sinn, eine App zu haben
    Deine App bietet keine Funktionalität für die Nutzer.

  • Deine App ist nur ein Katalog
    Deine App hat keine andere Funktionalität, als nur deine Produkte oder Dienstleistungen zu zeigen (keine Aktionen sind möglich).

  • Weitere Gründe von Apple
    Bitte lies hier: https://developer.apple.com/app-store/review/guidelines/

Um deine App ohne Probleme bearbeiten zu können, empfehlen wir dir, mindestens ein großes Plugin in deiner App zu verwenden, wie z.B. QR-Lesung, E-Commerce, Online-Buchungen oder ähnliches. Es kann sein, dass deine App ohne Grund von Apple abgelehnt wird. In jedem Fall sind die Kosten nicht erstattungsfähig aufgrund der Arbeit unserer Entwickler, um deine App zu kompilieren und sie manuell einzureichen.

Bitte kontaktiere das Zappter Team, wenn du Fragen zum Einreichungsprozess hast.

10. Schlussbestimmungen

Änderungen: Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform, wobei der Anbieter das Recht hat, diese AGB von Zeit zu Zeit durch einfache Mitteilung an den Nutzer zu ändern. Der Anbieter wird den Nutzer über die Änderungen informieren und die geänderten AGB zum Download bereitstellen. Kündigt der Nutzer den Vertrag nicht zum nächstmöglichen Kündigungstermin, gelten die geänderten AGB nach Ablauf dieser ersten Kündigungsfrist als angenommen.

Die Abtretung von Rechten und Ansprüchen aus dem Vertrag ist, soweit nicht ausdrücklich gestattet, nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Anbieters zulässig. Der Anbieter ist jedoch berechtigt, den Vertrag im Ganzen auf verbundene Unternehmen zu übertragen.

Salvatorische Klausel: Sollte dieser Vertrag ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

Vertraulichkeit: Der Nutzer verpflichtet sich, den Inhalt dieser AGB sowie alle im Rahmen der Vertragsverhandlungen zur Verfügung gestellten Unterlagen vertraulich zu behandeln. Vorbehalten bleiben gesetzlich oder anderweitig vorgeschriebene Mitteilungen sowie die Verpflichtung zur wahrheitsgetreuen Auskunft gegenüber zuständigen Behörden und Gerichten.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand: Dieser Vertrag unterliegt materiellem Schweizer Recht, unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (Wiener Kaufrecht) und seiner Änderungen und Ergänzungen.

Für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag, einschließlich solcher über seinen gültigen Abschluss, seine Rechtswirksamkeit, seine Änderung, seine Auflösung, sind ausschließlich die ordentlichen Gerichte am Sitz des Anbieters zuständig. Alternativ ist der Provider auch berechtigt, den Nutzer an seinem Wohnsitz zu verklagen.

Zappter AG - AGB Zappter - gültig ab 01.12.2018